Samstag, 19. September 2015

19.Tag (11.09)

Arriving in Germany


Fangen wir um 8Uhr deutscher Zeit an, 00Uhr in Provo, 1Uhr in Chicago. Nach bisschen über 2 Stunden in der Luft gab es Abendessen. Das überraschender Weise echt lecker war. Naja ich habe nicht wirklich viel gegessen, da ich nicht wirklich hungrig war und auch nicht Lust auf Nudeln um 8Uhr morgens deutscher Zeit hatte. Danach bin ich gleich eingeschlafen und habe noch um die 2 Stunden geschlafen, so dass ich um ca 10Uhr deutscher Zeit aufgewacht bin. 
Anschließend habe ich beschlossen einen Film anzuschauen, also habe ich einen raus gesucht, dieser war jedoch sehr langweilig, also habe ich mir einen anderen gesucht. Auch diesen habe ich nur 15 Minuten angeschaut bevor ich ihn gestoppt habe. Ich war einfach super müde und bin nochmal eingeschlafen. 
Als ich dann wieder aufgewacht bin, waren es nur noch um die 1 1/2 Stunden bis wir in Frankfurt landen. Also habe ich mein iPad rausgenommen und habe ein wenig iPad gespielt und mich mit meinem Nebensitzer unterhalten. 
Nach 1Stunde sind wir dann auch schon in Landeanflug gegangen, nachdem wir über London geflogen sind und ich mich an meine Schwester erinnern musste, die zu diesem Zeitpunkt in London shoppen war. Um 13:05Uhr sind wir gelandet, ganze 50 Minuten früher als geplant. 
Als wir ans Gate gefahren sind, war dieses besetzt. Nach 30 Minuten war es frei, jedoch musste noch eine Maschine nach New York fliegen und hatte einen push in (oder was weiß ich). Gegen 13:50Uhr konnten wir endlich "parken" und alle aussteigen. Mir war super übel, denn der ganze Flug war wie eine Achterbahn, wir hatten so viele Turbulenzen, ich war einfach froh, dass ich dabei überhaupt schlafen konnte. 
Ich bin zur Grenzkontrolle gelaufen und bin dort schnell durch gekommen und musste dann noch am Gepäckband warten bis mein Koffer kam. Zu erst habe ich ihn nicht erkannt, weil das Kofferband nicht mehr dran war, aber als bei mir war, war es klar, dass es mein Koffer ist. Ich hab ihn genommen und endlich konnte ich aus dem Flughafen. 
Draußen haben auch schon meine Eltern gewartet. Gegen kurz nach halb 3 saßen wir im Auto und es ging nach Hause. Mit ein bisschen Stau kamen wir gegen 16Uhr Zuhause an. Mir ging es schlecht und ich hatte das Gefühl ich müsste mich gleich übergeben, trotzdem habe ich meinem Koffer ausgepackt, zusammen mit meiner Mama die Wäsche sortiert, alle Sachen für meine Schwester in ihr Zimmer getan und dann habe ich mich auf die Coach gelegt und Netflix geschaut während meine Eltern gekocht haben. Zusammen mit ihnen habe ich gegen 18Uhr gegessen. 
Danach war ich noch bisschen an meinem Laptop und um kurz nach 20Uhr lag ich komplett fertig im Bett. Ich war schon gegen 4Uhr morgens wach am Samstag morgen, konnte jedoch nochmal einschlafen. Ich habe mich mit Übelkeit durch den Tag gekämft und am Ende des Tages ging es mir schon viel besser. Übrigens kam auch meine Schwester am Samstag zurück und sonst ist nichts spannendes passiert.
Das wars. Das war mein Sommer...


Bis bald ♥
PS: Ich hoffe euch haben alle Blog Post gefallen :) Euch allen einen guten Schulanfang!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen